WIR September – November 2020 / Ausgabe 82

  • Version
  • Download 4
  • Dateigrösse 2 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 31. August 2020
  • Zuletzt aktualisiert 27. August 2020

WIR September - November 2020 / Ausgabe 82

Wenn es sich um Abschied handelt, überschreiten wir oft eine Schwelle vom bereits Bekannten ins Ungewisse. Solchen Veränderungen sehen wir meist gespannt oder auch ängstlich entgegen. Wir wissen nicht, was die kommende Zeit für uns bereithält. In Lebensphasen, in denen wir uns unsicher fühlen, entwickeln wir aber auch ungeahnte Kräfte. In diesen Zeiten ist das Leben oft mit besonderer Intensität zu spüren.

Immer dann, wenn es gilt, von etwas Abschied zu nehmen, was unser Leben geprägt hat, sind wir mit Trauer oder den verschiedenen Formen der Verdrängung beschäftigt. Wenn wir uns gezwungen fühlen, etwas loszulassen, benutzen wir oft die Kraft des Schmerzes, um zu verdrängen. Wir können uns aber auch von dieser Kraft verwandeln lassen. Mehr dazu in dieser Ausgabe.

Herzlichst Ihre Margit Schupp

Kommentare sind geschlossen.